Vorankündigung: Das Unsichtbare sichtbar | Blicke in die Asse

12.8. bis 24.9.2017


Foto: Inga Barnick

Beteiligte Künstler/innen: Inga Barnick, Ulf Beck, Susann Dietrich, Franka Hilbert, Timo Hoheisel, Michael Jahn, und Frank Sperling

Vernissage: 12. August, 19 Uhr

Das Atommülllager Asse als Thema eines Langzeit-Kunst-Projektes: Inga Barnick, Ulf Beck, Susann Dietrich, Franka Hilbert, Timo Hoheisel, Michael Jahn, und Frank Sperling – allesamt Absolventen und Studierende der HBK Braunschweig – setzten sich mit künstlerischen Mitteln mit der Asse als Ort und gesellschaftlichem Problem auseinander.

Die Ergebnisse zeigten sie 2015 mit Erfolg in der Niedersächsischen Landesvertretung in Berlin. Der Westwendische Kunstverein – unmittelbar inhaltlich und räumlich positioniert zum geplanten Atommüllendlager und dem Zwischenlager Gorleben – greift diese »Steilvorlage« auf und zeigt im Zehntspeicher eine erweiterte Fassung dieser Ausstellung. Zusätzlich geplant ist ein übergreifendes diskursives Begleitprogramm.


Geschäftsstelle  |  Hauptstr. 10  |  29471 Gartow  |  kontakt@westwendischerkunstverein.de
Realisiert durch Werbeagentur Blauzweig.de
TEXT