Drucken mit der Straßenwalze

Walzen-Symposion 2009
Trocknen der Drucke

Symposien

Seit 1991 hat der Westwendische Kunstverein im und um den Zehntspeicher verschiedene Symposien ausgerichtet:

2009

Als Neuauflage des Symposions von 1995 „The next Walze - flatrate“ mit den Holzschnitt-Künstlern Dieter Otto Berschinski, Wilfried Bohne, Uwe Bremer, Astrid Clasen, Werner Götz, Kestutis Grigaliunas, Ulrich Lindow, Katrin Magens, Ullrich Panndorf und Laisvyde Salciute. Wie auch 1995 wurden zum Abschluss Druckstöcke mit einer Straßenwalze gedruckt.

2004

Europäischer Bildhauer-Symposion „sag‘ und grab‘ mal“ mit Gisbert Baarmann, Emanuela Camacci, Yao Maria Denger, Tilman Geiger, Bernhard Gerber, Werner Götz, Paul-Martin Jähde, Petra Lange, Giancarlo Lepore, Ulrich Lindow, Olaf Manske Andersen, Karl Menzen, Hildtrud Schäfer und Udo Sturm, die sich mit Symbolen für Leben und Tod beschäftigten.

1995

Wendland-Symposion „The last Walze“ mit den Holzschnitt-Künstlern Dieter Otto Berschinski, Uwe Bremer, Astrid Clasen, Werner Götz, Annemarie Hein, Bodo Korsig, Monika Rohrmus und Johannes Vennekamp. Zum Abschluss wurde bei einem Straßenwalzenfest auf Gartows Hauptstraße eine Druckplatte (244 x 122 cm) aus 24 Druckstöcken gedruckt.

1991 /1992

Erstes und zweites Wendland-Symposion für Bildhauerei und Literatur (später dem Projekt Feldversuche zugeordnet). Die entstandenen Kunstwerke können Sie in der Seegeniederung betrachten. 

Geschäftsstelle  |  Hauptstr. 10  |  29471 Gartow  |  kontakt@westwendischerkunstverein.de
Realisiert durch Werbeagentur Blauzweig.de
TEXT