Kamil Sobolewski | Fotografie

3. Juni bis 16. Juli 2017


KUNSTkammer | Hauptstraße 10, 29471 Gartow
Freitag 16–18 Uhr | Samstag 10–13 Uhr | Sonntag 11–13 Uhr

Vernissage: 3. Juni, 20 Uhr, KUNSTkammer. Es spricht Torben Geeck, Berlin.

»Wo die Worte versagen, sprechen die Bilder« so Lisa Rossbach über die Fotoserie »Rattenkönig«. Der an der Berliner Ostkreuzschule für Fotografie ausgebildete Kamil Sobolewski gehörte mit dieser Schwarz-Weiß-Serie zu den Wettbewerbssiegern bei »Gute Aussichten« (Die besten Nachwuchsfotografen aus deutschen Kunsthochschulen). Der Kurator der Hamburger Deichtorhallen Ingo Taubhorn bezeichnete sie als die »poetischste Arbeit der Schau«. Die kleinen schwarz-weißen Formate zeigen eine metaphorische Reihung unterschiedlicher Gefühls- und Bewusstseinszustände, in denen es augenscheinlich um existenzielle, grundsätzliche Fragen geht. Aus den kraftvollen, existenzialistisch durchhauchten Bildern scheint eine Mischung aus Trotz, Resignation, Aggression, Kampf und Zärtlichkeit hervor.

Prof. Enno Kaufhold in »Photonews«: Die Fotos dieser mittlerweile mehrfach ausgezeichneten Serie haben ungeachtet aller Realistik etwas zutiefst Poetisches. Ihre Poetik vermittelt aber mehr Schwermut als Heiterkeit, mehr Bedrohliches als Sicherheit, mehr Rätsel als Klarheit (...). Angesichts der Übermacht der die Realität übertünchenden Bilder, in denen uns tagtäglich paradiesische Verhältnisse vorgegaukelt werden, setzen Kamil Sobolewskis Bilder in ihrer suggestiven Poetik einen Kontrapunkt.

In der Ausstellung zeigt der Westwendische Kunstverein die prämierten Fotos zusammen mit Bildern aus der Serie »Magic Meat«, die erst in den letzten Monaten entstanden sind, in denen Kamil Sobolewski seine »Studien über die Absurdität und Widersprüchlichkeit des Lebens – über das Schöne der Unvollkommenheit, über die Anmut der Wut als ein einziges ›trotzdem‹« (Ludwig Rauch) weitertreibt.

Förderer:

   

 


Geschäftsstelle  |  Hauptstr. 10  |  29471 Gartow  |  kontakt@westwendischerkunstverein.de
Realisiert durch Werbeagentur Blauzweig.de
TEXT