Alex Müller | Kapern holen den Wind

14. April bis 28. Mai 2017


KUNSTkammer | Hauptstraße 10, 29471 Gartow
Freitag 16–18 Uhr | Samstag 10–13 Uhr | Sonntag 11–13 Uhr

Vernissage
14. April 2017, 20 Uhr | KUNSTkammer
mit einem Künstlergespräch, das die Kunsthistorikerin und freie Kuratorin Akiko Bernhöft führen wird. Außerdem wird der neue Katalog der Künstlerin „Der Hutmacher, Das Orchester, Der Fenchel“ vorgestellt.

»Im Paradies des Geheimnisses kommt gleich hinter der ersten Biegung die Verschlüsselung vom Freundschaftsbrief. Dieser wird in Spiegel- und Konzentrationsschrift beantwortet und wünscht nicht im ersten Augenblick lesbar zu sein. Denn nur bei den geliebten Speisen hört man gerne ›Kapern holen den Wind‹.« (Alex Müller)

Zur Ausstellung
Die in Berlin lebende Künstlerin Alex Müller zeigt eine für den Ort geschaffene Installation aus Wandzeichnung, Skulpturen und Malerei. Ihre für Ausstellungen entstehenden Rauminszenierungen fordern hierbei den Betrachter zum Staunen und Nachdenken auf, bilden sie nicht nur Kulissen für schemenhaft auftretende Protagonisten auf Leinwänden sondern auch für andere geheimnisvolle Dinge.

Oft arbeitet die Künstlerin in Räumen mit auffallendem und zum Teil auch vergänglichem Material, wie z.B. Obst oder Mohnsamen, Möbeln oder verwandelten Objekten. Diese und andere Elemente führen zu einer atmosphärischen Verdichtung des Raumes und wirken zudem auf eine poetische Weise erzählerisch mit den in Tusche und Ölpastell gemalten Bildern auf gefärbtem Samt und anderen Stoffen.

Alex Müller verfügt über einen erweiterten Material- und Skulpturbegriff und findet in diesem zu einer alltagsbezogenen Objektsprache und nicht zuletzt zu einer farbenreichen figürlichen Malweise, die sie zu einer wichtigen Vertreterin der aktuellen konzeptuellen Malerei machen.

Förderer:

   

 

 


Geschäftsstelle  |  Hauptstr. 10  |  29471 Gartow  |  kontakt@westwendischerkunstverein.de
Realisiert durch Werbeagentur Blauzweig.de
TEXT