Cornelia Konrads | Zone

Anlässlich des Ausstellungszyklus "Tschernobyl 25 Expeditonen" 2011 schuf Cornelia Konrads eine Installation, deren Titel "Zone" auf das Eingrenzen, Deklarieren und Definieren bestimmter Territorien, deren Zugang nur unter gewissen Voraussetzungen und in Verbindung mit gewissen Risiken möglich ist, hinweist.

Ihre "Zone" wird durch ein Dickicht vor dem Besuchereingang des Zehntspeichers markiert, in dessen Innerem halb versunkene und überwachsene Fenster von vergangenen Behausungen künden.In der Nacht scheint Licht in ihnen auf - eine geisterhafte Erinnerung an die Geborgenheit verlorenen „Zuhause-Seins“.

Geschäftsstelle  |  Hauptstr. 10  |  29471 Gartow  |  kontakt@westwendischerkunstverein.de
Realisiert durch Werbeagentur Blauzweig.de
TEXT